Fachartikel

Thema: PFLANZENBAU

Pflanzen kommen nicht ohne essenzielle Nährstoffe aus. Andere Elemente hingegen sind im Notfall abkömmlich, aber äusserst hilfreich, wenn sie vorhanden sind. Es gibt verschiedene Methoden, einen Mangel festzustellen. Dieser kann unter der Berücksichtigung von Wechselwirkungen angegangen werden.

Autor: Marcel Bucher

Datum: 08.11.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Geheimnisse der Bio-Düngung

Aus den Richtlinien von Bio Suisse geht hervor, dass die Düngung das Bodenleben fördern soll. Unabhängig von der Produktionsmethode heisst ein wichtiges Düngeprinzip: Ernähre den Boden, damit dieser die Pflanzen ernähren kann.

Autor: Jérôme Pradervand

Datum: 10.10.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Die Gülle muss fliessen

Hofdünger wird immer beliebter, auch aufgrund der steigenden Preise für Handelsdünger. Damit die Gülle mit dem darin enthaltenen Stickstoff optimal und verlustfrei ausgebracht werden kann, helfen Zusätze. Diese haben Einfluss auf Geruch und Fliesseigenschaften. Aber nicht jedes Produkt wirkt gleich.

Autor: Hansruedi Lusti

Datum: 15.09.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Schwefel: vom Boden zur Pflanze

Die Nährstoffe Schwefel und Magnesium sind für die Qualität und den Ertrag von Pflanzenkulturen unerlässlich. Nebst Stickstoff, der ohne Frage zur Ertragssteigerung beiträgt, sind weitere Nährstoffe wichtig, um dessen Wirksamkeit
zu erhöhen.

Autor: Quentin Egli & Anita Delévaux

Datum: 21.07.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Düngerversorgung hängt von der Logistik ab

Fehlt der Dünger, wird die Ernte kleiner. Damit wir in der Schweiz keine Engpässe im Düngerhandel haben, hat das Düngerhandelsunternehmen Landor viel in den Bereich Logistik investiert. Das schafft gerade in
diesen unklaren Zeiten mehr Sicherheit bei der Versorgung.

Autor: Jürg Friedli

Datum: 03.06.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Kalk wirkt auf der ganzen Bandbreite

Ein adäquater Kalkgehalt im Boden ist wichtig, um darin Nährstoffe zu speichern und diese pflanzenverfügbar zu machen. Durch natürliche Vorgänge und die Bewirtschaftung wird Kalk ausgetragen, und auch der pH-Wert sinkt schnell einmal in den sauren Bereich. Dann kann eine Kalkung helfen.

Autor: Christoph Brönnimann

Datum: 01.05.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Der Drahtwurm mag keinen Kalkstickstoff

Der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln wird zunehmend eingeschränkt, weshalb Schädlinge immer häufiger auftreten. Ackerbauliche Massnahmen und eine ausgewogene, bedarfsgerechte Düngung gewinnen somit an Wichtigkeit. Die Unterfussdüngung mit einer Mischung von Kalkstickstoff und Diammonphosphat kann einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Drahtwurms leisten.

Autor: Roland Walder, Rahel Holenstein

Datum: 12.04.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Gaben fürs Getreide

Um den Nährstoffbedarf von Getreide festzustellen, müssen mehrere Faktoren abgewägt werden. Ist klar, was die Kultur braucht, stellt sich die Frage, wann und in welcher Form die Nährstoffgaben erfolgen sollen. Bleibt man beim alterprobten Vorgehen, oder kommt man davon ab?

Autor: Marcel Bucher

Datum: 15.03.2022

Artikel lesen
Thema: NUTZTIERE

Gesunde Füsse dank guter Einstreu

Fussballenläsionen bereiten Geflügelmastbetrieben immer wieder Kopfzerbrechen. Eine optimale Stallhygiene ist für die Prävention und das Tierwohl zentral. Was gibt es dabei zu beachten und wie wird das Problem am besten angegangen?

Autor: Josef Kübler & Jasmin Meile

Datum: 14.02.2022

Artikel lesen
Thema: PFLANZENBAU

Strategisch den Raps düngen

Die Nachfrage beim Raps ist hoch. Damit einem hohen Ertrag vonseiten der Pflanzenernährung nichts im Wege steht, gilt es, ein paar Dinge zu beachten. Neben der Grunddüngung hat der Raps nämlich einen besonders hohen Bedarf an Spurenelementen. Und auch Biostimulanzien spielen eine Rolle.

Autor: Stéphane Bütikofer

Datum: 01.02.2022

Artikel lesen
Thema: Bodenproben

Wissen, was genau im Boden steckt

Für eine ertragreiche Ernte sind die pflanzenverfügbaren Nährstoffpools des Bodens essenziell. Mittels geeigneter Bodenanalysemethode erfährt man die aktuell verfügbaren Nährstoffgehalte von Phosphor, Kalium und Magnesium und kann die Düngeplanung bestens darauf abstimmen.

Autor: Andrea Iten

Datum: 01.11.2021

Artikel lesen
Thema: Silidor

Vulkanische Kraft für den Boden

In vulkanischen Gebieten sind die Böden fruchtbar, da die auf den Boden gelangte Asche mineralstoffhaltig ist. Daran orientiert sich das neue Produkt Silidor, welches vulkanisches Gestein enthält. Das spürt nicht nur der Boden, sondern auch die Pflanze.

Autor: Andrea Iten, Kurt Gugger

Datum: 06.10.2021

Artikel lesen
Thema: Nährstoffmanagement

Wissenschaft Hofdünger

Hofdünger sind in der Schweizer Landwirtschaft die wichtigsten Dünger. Sie decken 60 Prozent des Stickstoff- und 85 Prozent des Phosphorbedarfs. Um die Hofdünger effizient und mit möglichst geringen Verlusten auszubringen, sind eine Planung und ein Fruchtfolgemanagement erforderlich.

Autor: Heinz Mathys

Datum: 13.09.2021

Artikel lesen
Thema: Perlka Kalkstickstoff

Mehr als nur ein Dünger

Der Kalkstickstoffdünger Perlka trägt zu gesunden und fruchtbaren Böden bei. Seine Stickstoffwirkung ist besonders gleichmässig und langanhaltend. Perlka hat den höchsten Neutralisationsgrad aller Stickstoffdünger und fördert die biologische Bodenaktivität. Dadurch können die typischen Probleme enger Fruchtfolgen vermieden werden.

Autor: Emmanuel Dirrig, Jean-Pierre Kiener

Datum: 27.07.2021

Artikel lesen
Thema: PK

Das Vier-Säulen-Prinzip

Es gibt vier Säulen, auf welche sich die Phosphor-Kalium (PK)- Düngestrategie stützen sollte: die Bodenanalyse, die von der Kultur abhängige Anfälligkeit für PK-Mangel, der PK-Bedarf und die Düngevorgeschichte inklusive der auf der Fläche verbliebenen Ernterückstände der Vorkultur.

Autor: Stéphane Bütikofer, Roland Bellon

Datum: 02.06.2021

Artikel lesen
Thema: Futterbau

Wirtschaftlichkeit beginnt bei der Düngung

In der Praxis ist es üblich, den Futterwert von Grünland nach Faktoren wie dem Eiweissgehalt und der Netto-Energie-Laktation zu beurteilen. Für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Tiere sind aber auch die Mineralstoffe im Auge zu behalten. Mit Hof- und Mineraldüngern kann ein Optimum an Futterqualität und Quantität erzeugt werden.

Autor: Heinz Mathys, Jakob Roth, Kurt Gmünder

Datum: 15.04.2021

Artikel lesen
Thema: Starterdüngung Mais

Der Start entscheidet über den Zielspurt

Die lokalisierte und ultralokalisierte Starterdüngung begünstigt einen guten Start des Maises. Die Jungpflanzen können damit von Anfang an von allen wesentlichen Nährstoffen profitieren. Diese optimale Versorgung fördert eine gute Entwicklung während der gesamten Saison.

Autor: Anita Delévaux, Gérald Cantin

Datum: 08.03.2021

Artikel lesen
Thema: Silizium

Gut versicherte Pflanzen

Silizium ist das zweithäufigste chemische Element in Böden, doch Pflanzen nehmen es nur in geringen Mengen auf. Deshalb wird Silizium in der Pflanzenernährung wenig Beachtung geschenkt . Zu Unrecht, denn Versuche mit Silizium-Dünger zeigen diverse positive Effekte, wie zum Beispiel erhöhte Trockenheitstoleranz der Kulturpflanzen.

Autor: Aline Schmucki, Heinz Mathys

Datum: 11.02.2021

Artikel lesen
Thema: Mikronährstoffe und Biostimulanzien

Das Mass ist Ausgewogenheit

Seitdem Pflanzenschutzmittel zunehmend in die Kritik geraten sind, setzen viele ihre Hoffnungen auf Biostimulanzien und Mikronährstoffe. Dabei stellt sich generell die Frage, ob diese ein Ersatz für chemischsynthetische Stoffe sein könnten. Allgemein sind Wirkung und Nutzen von vielen Faktoren abhängig.

Autor: Heinz Mathys

Datum: 08.01.2021

Artikel lesen
Thema: Microbactor

Ein "Pülverli" zur Hofdüngerveredelung

Im Rahmen des «Unterwegs mit dem Landor Düngeberater» durften wir einen Vormittag lang Josef Kübler begleiten. Er ist ein erfahrener, langjähriger Düngeberater bei Landor und führt einen landwirtschaftlichen Betrieb. In den letzten Jahren hat er sich auf den Verkauf von Hofdüngerveredelungsprodukten, in den Regionen Basel und Jura, spezialisiert.

Autor: Josef Kübler und Hanna Waldmann

Datum: 04.11.2020

Artikel lesen
Thema: Körner- und Futterleguminosen

Die Stickstoff-Fabriken

Die Produktion von Körner- und Futterleguminosen ist nicht nur für die Bodengesundheit sowie dieStickstoff-und Humusbildung förderlich, sondern gewinnt auch in der Schweiz an Stellenwert für dieinländische Eiweissversorgung. Besonders die betriebseigene Eiweissproduktion wird immer wichtiger.

Autor: Hans Hirschi und Hanna Waldmann

Datum: 07.10.2020

Artikel lesen
Thema: Stickstofformen

Zur richtigen Zeit die richtige Form

Jede Kultur hat andere Ansprüche an die Stickstoffdüngung, welche der «Motor» des Pflanzenwachstums ist . Die Entwicklung der Kulturpflanze hängt von der Stickstoffform ab, die gedüngt wird. Nur mit einer, der Situation angepassten, Stickstoffdüngung können optimale Qualitäten und hohe Erträge erzielt werden.

Autor: Hansruedi Lusti, Christian Gisler, Hanna Waldmann

Datum: 01.09.2020

Artikel lesen
Thema: Weidedüngung

Weidedüngung - Nährstoffe in Balance

Rund 70 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Flächen in der Schweiz sind Grünflächen in Form von Kunst- oder Naturwiesen. Dies entspricht einer Fläche von 750 000 Hektaren. Damit diese Flächen optimal genutzt werden können, braucht es ein passendes Düngermanagement.

Autor: Chantal Meier, Hansruedi Lusti

Datum: 03.08.2020

Artikel lesen
Thema: Kalkdüngung

Wer ernten will muss kalken

Ohne einen standortgerechten pH-Wert des Bodens wirken andere Produktionsfaktoren nur eingeschränkt. Das Wissen über die Wichtigkeit der Kalkdüngung, für die Bodenfruchtbarkeit, ist nicht neu. Trotzdem wurde in den letzten Jahren die Kalkdüngung vernachlässigt und das Ertragspotenzial nicht ausgeschöpft.

Autor: Chantal Meier, Marcel Schenk

Datum: 03.06.2020

Artikel lesen
Thema: Biolit

Mineralien machen den Boden fit

Strategisch richtig eingesetzte Mineralien reduzieren die Ausgasung aus der Gülle, verringern die Nitratauswaschung, bewirken eine bessere Phosphor-Ausnutzung, fördern stabile Ton-Humus-Komplexe, erhöhen die Wurzelmasse und steigern die Wasserspeicherfähigkeit im Boden.

Autor: Peter Gockel, Kurt Gugger

Datum: 01.04.2020

Artikel lesen
Thema: Unterfussdüngung

Bessere Jugendentwicklung

Früh gesäte Hackfrüchte haben schwierige Bedingungen zur Entwicklung, da sie die Nährstoffe schlecht aufnehmen. Die Wurzelentwicklung geschieht zu Beginn nur oberflächlich. Damit die Kulturen hohe Erträge bringen, brauchen Sie anfangs einen ununterbrochenen Nährstoffzufluss. Die Unterfussdüngung mit leicht pflanzenverfügbaren Nährstoffen hilft den Pflanzen, sich die notwendigen Nährstoffe anzueignen.

Autor: Chantal Meier, Walter von Flüe

Datum: 04.03.2020

Artikel lesen
Thema: Kalk

Silikalk - der Kalk mit dem Plus an Mikronährstoffen

Hütten- und Konverterkalke werden bereits seit mehr als 100 Jahren in der Landwirtschaft eingesetzt. Grund dafür ist die einzigartige Zusammensetzung aus Kalk, löslicher Kieselsäure, Phosphat und essentiellen Spurennährstoffen.

Autor: Chantal Meier und Matthias Wüthrich

Datum: 05.02.2020

Artikel lesen
Thema: Hofdünger

Bakterien verbessern die Eigenschaften von Gülle

Gesteinsmehle, Bakterien und Algen verbessern die physikalischen und chemischen Eigenschaften von Gülle. Die auch im biologischen Landbau zugelassenen Produkte erhöhen so die Wirksamkeit der Hofdünger und senken zugleich die Aufbereitungs- und Ausbringkosten.

Autor: Christian Gisler

Datum: 10.01.2020

Artikel lesen

Infoservice Düngung
Jetzt anmelden!