Produkte

Beschaffenheit

Mehrfachauswahl möglich ...

Inhaltsstoffe

Was soll der Dünger enthalten?

Übrige N-Dünger

Produkt

N total

NS

NA

NU

Mg total

MgSO4

Ca

CaCO3

S

B

Ammonsulfat 21% gran.
21
24

Produkteinformationen

Der anhaltend wirkende Stickstoffdünger für neutrale bis alkalische Böden. Speziell geeignet für Kartoffeln und Spezialkulturen.

Eignet sich auch zum spritzen (voll wasserlöslich, granuliert).

Gebindegrössen

Schüttgewicht: 1.02
Säcke à: 50 kg
Palette à: 21 x 50 kg
Big-Bag à: 500 kg
Palette à: 2 x 500 kg
Lose: Ja

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Harnstoff 46% gran.
46
46

Produkteinformationen

Hoch konzentrierter Stickstoffdünger mit regelmässiger Granulierung für alle Kulturen. Gut geeignet für die Anwendung in Fahrgassen. Streubreite 12-15 Meter.

Gebindegrössen

Schüttgewicht: 0.75
Säcke à: 50 kg
Palette à: 21 x 50 kg
Big-Bag à: 400 kg
Palette à: 2 x 400 kg
Lose: Ja

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Harnstoff 46% geprillt
46
46

Produkteinformationen

Hoch konzentrierter Stickstoffdünger. Geeignet für den Einsatz im Futterbau. In Gaben aufteilen.

Ausgezeichneter, rach wirkender Blattdünger - 20 bis 100kg/ha im Spritzfass auflösen (je nach Kultur).

Gebindegrössen

Schüttgewicht: 0.75
Säcke à: 50 kg
Palette à: 21 x 50 kg
Big-Bag à: 400 kg
Palette à: 2 x 400 kg
Lose: Ja

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Sulfamid 30%
30
25
3
3
10

Produkteinformationen

Hochkonzentrierter Stickstoffdünger mit Magnesium und Schwefel.

Gebindegrössen

Schüttgewicht: 0.85
Säcke à: 50 kg
Palette à: 21 x 50 kg
Big-Bag à: 400 kg
Palette à: 2 x 400 kg
Lose: Ja

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Kalksalpeter 15,5% streuqualität
15.5
14.5
1
19

Produkteinformationen

Rasch wirkender Stickstoffdünger mit Kalzium für Spezialkulturen.

Gebindegrössen

Schüttgewicht: 1.1
Säcke à: 25 kg
Palette à: 48 x 25 kg

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Kalksalpeter 15,5% wasserlöslich
15.5
14.4
1.1
26

Produkteinformationen

Für die Flüssigdüngung in Spritzqualität 100% wasserlöslich.

Gebindegrössen

Schüttgewicht: 1.1
Säcke à: 25 kg
Palette à: 48 x 25 kg

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Kalksalpeter 15,5% mit Bor streuqualität
15.5
14.5
1
19
0.3

Produkteinformationen

Schnellwirkender Stickstoffdünger mit Bor

Gebindegrössen

Schüttgewicht: 1.1
Säcke à: 25 kg
Palette à: 48 x 25 kg

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Perlka Kalkstickstoff
19.8
1.8
40
98.2

Produkteinformationen

Kalkstickstoff CaCN2 ist eine besondere Stickstoffform. Im Boden wird er über mehrere Stufen umgesetzt. Nach dem Ausstreuen entstehen unter dem Einfluss der Bodenfeuchte zunächst Calciumdihydroxid und Cyanamidstickstoff. Diese sind für die meisten der Sonderwirkungen des Kalkstickstoffs verantwortlich. Mikroorganismen wandeln den Cyanamidstickstoff dann weiter über Harnstoff zu Ammonium um. Je wärmer der Boden, desto schneller verläuft dieser Abbau. Je nach Höhe der Düngergabe und der Temperatur dauert es ein bis zwei Wochen, bis der Cyanamidstickstoff vollständig umgewandelt ist. Dies ist die Wartezeit, die bei vielen Kulturen zwischen der Kalkstickstoff-Düngung und der Saat bzw. dem Pflanzung eingehalten werden muss. Das Kalk-Kohlenstoffgerüst der Düngerkörnchen ist übrigens noch wochenlang im Boden zu erkennen.

Anhaltende Wirkung
Ein kleiner Teil des Cyanamidstickstoffs setzt sich über Dicyandiamid zu Harnstoff um. Dicyandiamid hemmt im Boden die Bakterien, die den Stickstoff von Ammonium zu Nitrat abbauen. Deshalb bleibt Kalkstickstoff lange in der stabilen Ammoniumphase und ist dadurch gut vor Auswaschungsverlusten geschützt.

Feldhygiene
Während seiner kurzfristigen Cyanamidphase dezimiert der Kalkstickstoff bei gezielter Anwendung keimende Unkräuter, Schadpilze, Weideparasiten, Schnecken und Drahtwürmer.

Versauert den Boden nicht
Die meisten Stickstoffdünger wirken mehr oder weniger bodenversauernd. Um nachteilige Wirkungen auf das Bodenleben und die Bodenstruktur zu verhindern, muss entsprechend mehr Kalk gedüngt werden. Im Gegensatz dazu bringt Kalkstickstoff  wesentlich mehr Kalk in den Boden, als durch seine Umsetzung verbraucht wird. Zugleich liefert Kalkstickstoff viel pflanzenverfügbares Calcium.

Anwendungsbeispiele

Wartezeit
Wird Kalkstickstoff vor der Saat bzw. dem Pflanzen gestreut, muss mit dem Säen oder Pflanzen gewartet werden, bis sich der Cyanamidstickstoff vollständig zu Ammoniumstickstoff umgewandelt hat. Diese Umsetzung findet nur unter feuchten Bedingungen statt. Flaches Einarbeiten in die Bodenkrume kann die Umsetzung beschleunigen

Faustregel für die Wartezeit: 2 - 3 Tage pro 100 kg/ha Kalkstickstoff

Ausnahme
Bei der Anwendung von 250 kg/ha Kalkstickstoff zu Winterraps sowie von 200 - 300 kg/ha Kalkstickstoff zu Getreide kann die Saat unmittelbar nach der Düngung erfolgen.

Gebindegrössen

Säcke à: 50 kg
Palette à: 25 x 50 kg

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
ENTEC 26%+13S
26
7.5
18.5
13

Produkteinformationen

ENTEC steht für eine neue Generation von Düngern mit einem hohen Anteil an stabilisiertem Ammonium-Stickstoff, sofort verfügbarem Nitratstickstoff und wasserlöslichem Schwefel. Das Wirkungsprinzip beruht auf einer verzögerten Umwandlung von Ammonium zu Nitrat.

Effiziente Stickstoffdüngung mit stabilisiertem Entec Dünger

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Sichere Stickstoffversorgung bei jeder Witterung
  • Ertragsvorteile besonders bei schwierigen Bedingungen (lange Regenperioden, trockene Sommer)
  • Dem Wachstum angepasste StickstofflieferungFördert Qualität und Ertrag
  • Deutlich bessere WurzelentwicklungReduzierte Stickstoffauswaschung und -verlagerung
  • Einsparung von Arbeitszeit und Kosten durch Zusammenlegen von Stickstoffgaben
  • Kann in allen Kulturen angewendet werden

Gebindegrössen

Säcke à: 50 kg
Palette à: 21 x 50 kg

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg
Futterharnstoff
46

Anwendungsgebiet

Der Harnstoff wird zur Fütterung von ausgewachsenen Wiederkäuer verwendet. Er dient zur Ergänzung von sehr energiereichen Rationen.

Zu beachten:

  • Harnstoff enthält nur löslichen Stickstoff und keine Proteine.
  • Er kann bei den Milchkühen nicht den gesamten Proteinausgleich ersetzen.
  • Nur Wiederkäuer mit einem gut funktionierenden Pansen können mithilfe der Pansenmikroben diese Proteinquelle nutzen. Folglich darf an junge Tiere kein Futterharnstoff verabreicht werden. 

Anwendungsbeispiele

Maximum 30 Gramm / 100 kg Lebendgewicht pro Tag. In der Schweizer Praxis werden bei energiereichen Rationen selten mehr als 100 g / Kuh oder Mastrind verabreicht. Die ausgeglichene Berechnung nach NEL (NEV) und APD - APDN bestimmt die benötigte Menge.

Gebindegrössen

Säcke à: 25 kg
Palette à: 40 x 25 kg

Offertenanfrage

Bitte eine Mengenangabe eingeben!
kg

Produkte-Merkliste

Es befinden sich keine Produkte in der Merkliste!

Kalkrechner

Mit dem Kalkrechner von LANDOR planen Sie schnell und einfach die Kalkung für Ihre Felder.

Infoservice Düngung
Jetzt anmelden!